Patagonien: Der Extreme Süden

motorradreise-chile-argentinien-patagonien1.jpg patagonien-chile-argentinien-motorradtour1.jpg patagonien-motorradtour-suedamerika1.jpg patagonien-suedamerika-motoaventura1.jpg patagonien-suedamerika-motorradreise1.jpg uhsuaia-patagonien-motorradtour1.jpg


Motorradtour durch Patagonien und Feuerland

Patagonien! Als einwöchige Abenteuertour fahren wir von der südlichsten Stadt der Welt Ushuaia und über die Magellan’sche Meerenge von der Insel Feuerland auf das Patagonische Festland wo wir die zackigen Felsmassive des Torres del Paine und den berühmten Gletscher Perito Moreno besuchen.

Patagonien: Der Extreme Süden
Dauer
8 Tage / 7 Nächte
Strecke
Ca. 2.400 km
Teilnehmer
4 - 8 Motorradfahrer

31.12.22 - 09.01.23

Strecke
Schwierigkeit
Mittel
Erfahrungsniveau

  Die Tour ist für jeden geübten Motorradfahrer geeignet, der etwas Schottererfahrung mitbringt und auch vor langen Motorradfahrten und Regentagen nicht zurückschreckt.

Preise

Auf BMW F 700 GS: 4.990 US$

Auf BMW F 800 GS: 5.300 US$

Auf BMW R1200GS: 5.600 US$

Mitfahrer:                  2.990 US$

Einzelzimmer:            1.000 US$

- Leihmotorrad nach Wahl

- Haftpflichtversicherung

- Zollpapiere für Grenzübertritte

- Mehrsprachiger Reiseleiter

- 4x4 Begleitfahrzeug

- Mechaniker

- Satellitentelefon

- Benzin für die gesamte Strecke

- Mautgebühren

- Fähren

- Kartenmaterial

- Alle Übernachtung (DZ) in landesüblichen Hotels besten Niveaus

- Frühstück

- Snacks und Wasser unterwegs

- Alle Abendessen, die meisten Gourmet

- Gepäckaufbewahrung

- Flughafentransfer

- Flüge

- Mittagessen

- Getränke

- Eintritte

- Kaskoversicherung mit 4000US$ Selbstbeteiligung

- Zusätzliche Transporte (Taxi, Zug, Bus)

- Reise- bzw. Krankenversicherungen

- Unfallversicherung

Von der südlichsten Stadt der Welt Ushuaia geht es auf dieser Motorradtour zunächst mit spektakulären Ausblicken über den Garibaldi Pass, dann dem Fagnano See entlang weiter in die wellig geschwungenen Weiten Feuerlands. Nach der Einreise nach Chile geht es weiter zur Fähre mit der wir über die Magellan´sche Meerenge auf das patagonische Festland übersetzen. Weiter durch die wilden Steppen Patagoniens geht es nach Rio Gallegos und El Calafate wo wir den berühmten Gletscher Perito Moreno besichtigen werden.

Wieder zurück auf der Ruta 40 fahren wir mit unseren Motorrädern wieder nach Süden um in den Torres del Paine Nationalpark in Chile zu gelangen.

Übernachtung auf einer originalen chilenischen Estancia wo wir einen gemütlichen Abend verbringen. Auf unserer Motorradfahrt durch den Nationalpark Torres del Paine werden wir Wasserfälle, Bergseen, Kondore, wilde Lamas, Strauße und Füchse sehen, und natürlich die atemberaubenden Felszacken des Torres und Cuernos Massivs bestaunen können.

Weiter Richtung Süden geht es auf windiger Straße nach Punta Arenas. Wir kommen an einer Lagune mit Flamingos vorbei und werden die Otway Pinguinkolonie besichtigen. Mit der Fähre setzen wir über die Magellan´sche Meerenge auf die Insel Feuerland über und fahren auf Schotterstraße weiter zur argentinischen Grenze. Nach kurzer Fahrt erreichen wir Rio Grande. Dann geht es weiter über Tolhuin, dem Fagnano See und über den Garribaldi Pass wieder zur südlichsten Stadt der Welt Ushuaia.

 

Wichtig: Änderungen beim Reiseverlauf sind dem Veranstalter jederzeit vorbehalten.



Jahreszeiten und Klima

Wir werden hauptsächlich in kühleren Klimazonen unterwegs sein: von windigen Steppen über kalte Gletscherregionen bis zu Regenschauern ist also mit allem zu rechen. Gute Regensachen, warme Kleidung und Sonnenschutz sind unabdinglich.